Am 15. März ab 15.00 Uhr fand der dritte Jour Fixe der Initiative LEGA im Treffpunkt an der Ach, Höchsterstr. 30 in Dornbirn statt.

 

Nach der Begrüßung und kurzem Kennenlernen hielt Dipl. Psychologin Gudrun Kodal, (Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin, Therapie von Lern-&Leistungsstörungen, Psychotherapie nach HPG) einen Vortrag zum Thema:

 

Fachwissen zur Diagnostik und Behandlung von Kindern mit Dyskalkulie (Rechenstörung)

 

Inhaltlich gibt es 3 Schwerpunkte. Im ersten Teil geht es um das nötige (Vor)Wissen rundum den Rechenerwerb und die Rechenstörung. Themen sind hier das Konzept der Teilleistungsstörung, die Klassifikation nach ICD-10 und die Diagnostik der Dyskalkulie. Typische Rechenfehler, zentrale Symptome und die Auswirkung im Lebensverlauf kommen zur Sprache. Es werden Hinweise zu praxisrelevanten Rechentests gegeben. In einem kurzen Exkurs geht es noch um Begriffsklärung, Epidemiologie, Ausschlusskriterien und Differenzialdiagnose, Komorbidität und Ursachen.

Der zweite Schwerpunkt ist die Therapieplanung, Therapiematerial- und methoden. Es erwartet die Teilnehmer ein detailliertes Therapieschema mit Leitlinien zur Dyskalkulietherapie, welches Sie sich direkt in der Praxis zunutze machen können, Methoden zur Automatisierung und der Baustein "Rechnen und Gefühle".

Abschließend wird die Weiterbildungsmöglichkeit "Dyskalkulietherapeut nach BVL" (Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie Deutschland) vorgestellt.