Jugendliche mit Teilleistungsschwächen

Einladung Fachtagung
folder_teilleistungschwäche03_Layout 1[2
Adobe Acrobat Dokument [195.8 KB]
Download
Folder Fachtagung 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 195.8 KB

AD(H)S hat viele Gesichter.....

Mag. Irene Fitz
Mag. Irene Fitz

Warum AD(H)S biologische Ursachen hat und auch in den besten Familien vorkommt!

 

ADHS ist die Bezeichnung für ein Störungsbild in Kombination mit Aufmerksamkeitsschwäche, überschießender Impulsivität und oft extremer Unruhe (Hyperaktivität).  Fast die Hälfte aller Kinder mit AD(H)S haben auch Lernstörungen wie Legasthenie oder Dyskalkulie.

Diese Kinder empfangen zwar alle nur möglichen Reize der Umwelt, können diese aber schlecht filtern und verirren sich in Gefühlen und Gedanken. Folgen sind verstärktes Störverhalten sowie ungeordnete und langsame Aufgabenlösung. Sie sind leicht ablenkbar und schnell frustriert. Nicht jedes "hyperaktive" Kind muss dauernd zappeln, aber alle Kinder fallen aus dem Rahmen, sowohl im Kindergarten, in der Schule, als auch im häuslichen Umfeld.

Was Sie als Eltern oder LehrerIn dazu wissen sollten und Tipps zum Umgang mit diesen besonderen Kindern, mit Fallbeispielen und Anregungen für Betroffene, Eltern und PädagogInnen.

 

Referentin: Mag. rer.nat.Irene Fitz, Klinische und Gesundheitspsychologin, derzeit Leitung der "Psychosozialen Fachstelle" der aks Gesundheitsvorsorge in Bregenz, Schwerpunkte Entwicklungspsychologie, Suchtprävention und schulische Gesundheitsförderung.

Seit 2004 psychologische Diagnostik und Beratung in der aks Sozialmedizin mit Fokus auf Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern (ADHS Sprechstunde), seit 2010 eigene Praxis in Dornbirn. 

 

Termin: 3. Mai 2012, 19.30 Uhr

 

Ort: Arbeiterkammer Feldkirch, Widnau 2 - 4 in Feldkirch

 

Kosten: Mitglieder der Initiative LEGA   € 8,--

             Nichtmitglieder                         € 10,-- 

 

 

 

Vortrag: Lese-Rechtschreib- und Rechenschwächen

Mag. Klaudia Tschavoll
Mag. Klaudia Tschavoll

- Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?

- Könnte mein Kind betroffen sein?

- Was tun, wenn meine Vermutungen bestätigt werden?

 

Bei diesem Impuls-Vortrag werden die Begriffe Legasthenie und Dyskalkulie (Rechenschwäche) erklärt, und die Eltern haben die Gelegenheit Fragen zu stellen und sich zu informieren.

 

Referentin: Mag. Klaudia Tschavoll, Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin

 

Termin: Freitag, 13. April, 16.00 Uhr

 

Ort: Arbeiterkammer Feldkirch, Widnau 2 - 4

 

Kosten: Mitglieder der Initiative LEGA   € 5,--

              Nichtmitglieder                         € 8,-- 

 

Abschließend wird Herr Eberhard Erne noch kurz über die Hintergründe und Nutzen von Eltern - Austausch-Treffen reden und zu weiteren Treffen einladen. Diese werden dann einmal im Monat, jeweils am 2. Freitag von 16.00 - ca. 17.30 Uhr stattfinden.